Stainzer Hartgneis - Eigenschaften

Bezeichnungen:

Stainzer Hartgneis, Stainzerplatten, Stainzer Plattengneis, ...

Zusammensetzung:

Vorwiegend Feldspat, Quarz, Glimmer, Granat und Disthen - geben dem Stein eine violett-graue Gesamtfarbe mit hellen fast weißen Streifen. Manchmal treten größere weiße Feldspatanreicherungen, sogenannte Feldspataugen, und pechschwarze Turmalinkristalle auf. In dünnen Lagen und Klüften ist Phyrit, Markasit und Siderit vorhanden.

Technische Kennwerte (TU-Graz):

Rohdichte: 2,9 ± 0,05 t/m³

Wasseraufnahme: 0,33 ± 0,04 Masse-%

Druckfestigkeit senkrecht zur Schieferung: 175 N/mm² (maximal bis über 200 N/mm²)

Biegezugfestigkeit: 25,8 ± 2,3 N/mm²

Schleiffestigkeit nach Böhme: 13,6 ± 1,2 cm³/50 cm²

hochfrostbeständig

gegen schwefelige und andere Säuren resistent

Entstehung - Genese:

Der Stainzer Plattengneis aus der Koralpe in der Steiermark (Ostalpenausläufer) ist ein metamorphes Gestein (Umwandlungsgestein), das durch einen Gebirgsdruck von etwa 8-10 Kilobar und einer Temperatur zwischen 550 - 645°C während einer heftigen tektonischen Bewegung im Laufe der alpinen Gebirgsbildung geprägt wurde. Sein ebenes dünnschiefriges Gefüge aus hellen und dunklen Lagen erlaubt die Gewinnung von großen Platten in unterschiedlicher Dicke.

Gewinnung & Vorkommen:

Das Vorkommen erstreckt sich über den gesamten Koralpenbereich, jedoch ist die Eignung als Werkstein vorallem in der Region um der Marktgemeinde Stainz hervorragend. Unser Betrieb unterhält im wesentlichen 2 Steinbrüche (Steinbruch Rachling & Angenofen), wobei die Qualität gleichwertig ist.

Die Gewinnung erfolgt durch Sprengung von Festgestein. Dort wo es möglich ist wird mit Hydraulikbagger und speziellen Anbaugeräten möglichst schonend Material gewonnen. Ein nachhaltiger und schonender Umgang mit dem Rohstoff "Naturstein" ist uns wichtig.

Download:

 Download

Poliert grau nah

Stainzer grau, poliert in Schieferungsrichtung

sgerau quer nah02

Stainzer grau-braun, sägerau quer zur Schieferung

Turmalin Schoerl nah

Mineralischer-Bestandteil: Eisenturmalin (ugs. Schoerl)

Granat nah

Mineralischer-Bestandteil: Granat

Eklogit klein

Mineralischer-Bestandteil: Eklogit-Linse